Donnerstag, 27. April 2017

*Rezension* Liv Keen - Las Vegas Millionaires Club: Lee

https://www.amazon.de/dp/B071KVVPQL/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1493289401&sr=8-4&keywords=liv+keen
Reihe: Millionaires Club Bd.9
Seitenzahl: 170 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. April 2017

Inhalt:
Nachdem der Hotelmagnat Lee Campbell in seine Heimatstadt Las Vegas zurückkehrt, weiß er, dass er sich bedingt durch seine dunkle Vergangenheit in die Höhle des Löwen begibt. Als er jedoch in der Stripperin Faye Reesa, die kleine Schwester seines ehemals besten Freundes, wiedererkennt, ist er zwischen Entsetzen und ihrer unglaublichen Anziehungskraft hin- und hergerissen. Der Wunsch, Reesa zu helfen, zwingt Lee, sich erneut mit den Dämonen seiner Vergangenheit anzulegen. Dabei stellt er vor allem eins fest: Die Bosse der Unterwelt vergeben nie …

Rezension:
Lee Campbell besitzt mehrere Hotels und als er ein weiteres in Las Vegas eröffnen will, holt ihn dort seine Vergangenheit ein. Vor acht Jahren verlies er seine ehemalige Heimatstadt und kehrte bis jetzt auch nie zurück. In einem Gentlemans Club trifft er auf die Stripperin Reesa, die er noch von früher kennt und die er in Las Vegas zurücklies. Sofort fühlt er sich zu der kleinen Schwester seines ehemaligen besten Freundes hingezogen, doch die Unterwelt vergisst nicht.
Von der ersten Seite an, war ich absolut von der Geschichte gefesselt und wurde in die Geschichte hineingezogen. Lee hat man schon in den vorherigen Geschichten über die Millionäre kennen gelernt und ich war schon ganz gespannt darauf, mehr über ihn zu erfahren. Man lernt mehr über den Hotelmagnaten und seine Vergangenheit kennen und ich fand ihn sofort sympathisch. Er hat seine Geheimnisse, er hat seine Schwächen, aber er ist jemand der für die Menschen, die er liebt, durchs Feuer gehen würde.
Reesa ist genauso. Sie tut alles, um irgendwie die Schulden ihres Bruders zu bezahlen, auch wenn das bedeutet, dass sie strippen muss. Sie hasst es und hofft irgendwann einmal ein anderes Leben zu führen. Als sie dann für einen Mann tanzt und den Mann erkennt in den sie früher verliebt war, ist sie geschockt und wütend.
Diese kurze Geschichte hatte alles, was ein Buch braucht: starke Charaktere mit Tiefe, Spannung, Romantik und eine interessante Story. Nicht mal 200 Seiten und doch habe ich jede Seite geliebt. Ich liebe den Millionaires Club und ich freue mich schon auf die nächsten Millionäre.
Danke an Liv, dass ich das Buch vorablesen durfte.


5 von 5 Schmetterlinge für Lee Campbell, den neunten Millionär


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen