Montag, 20. Februar 2017

*Rezension* Marie Force - Alles was du suchst

https://www.amazon.de/Alles-was-suchst-Lost-Green-Mountain-Serie/dp/3596036283/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1474915892&sr=8-1&keywords=marie+force
Reihe: Lost in Love - Die Green Mountain Serie Bd.1
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. September 2016
Originaltitel: All you need is love

Inhalt:
Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.

Rezension:
Schon als ich das Buch, das erste mal in der Hand hielt, wusste ich, dass ich es lesen musste und habe es mir auch direkt gekauft. Jetzt bin ich dazu gekommen, es zu lesen.
Cameron Murphy kommt aus New York und hat zusammen mit einer Freundin eine eigene Webdesignagentur. Ihr neuster Auftrag ist die letzte Rettung für ihre kleine Firma und so macht sie sich auf nach Butler in Vermont. Eine kleine Stadt in den Bergen, die ihren eigen Elch, namens Fred besitzt, mit dem Cameron und ihr Auto auch direkt Bekanntschaft machen. Sie und ihre teuren und nun ruinierten Wildlederstiefeln stecken im Matsch fest und werden von Will Abbott gerettet, der genauso gut aussieht, wie er unfreundlich ist. Will ist der Sohn ihres Auftragsgebers und wie auch seine neun Geschwister nicht komplett von der Online Shop Idee überzeugt. Trotzdem kommen sich Will und Cameron immer näher und es fliegen nicht nur die Fetzen zwischen den beiden.
Cameron ist eigentlich die typische New Yorkerin. Sie kann nirgendwo ohne ihr Handy hin, bei Mode geht es ihr meistens mehr ums Aussehen, als darum, dass es praktisch ist und sie hat auch noch nie einen Elch gesehen. Will hingegen kann sich nicht vorstellen woanders als in Vermont zu leben. Er liebt seine große Familie und auch das Familiengeschäft. Beide sind sehr unterschiedlich, aber passen doch unglaublich gut zusammen.
Der Schreibstil von Marie Force gefällt mir unglaublich gut und ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Green Mountain Reihe über die Familie Abbott. Ich hatte das Gefühl selbst in Vermont zu sein und ich habe die Kulisse geradezu vor mir gesehen. Die ganzen Beschreibungen sind detaillreich und wunderschön.
Ich war von Anfang an in der Geschichte drin und habe mich direkt in die Stadt und auch in die ganze Familie Abott verliebt. Es ist zwar alles sehr perfekt und idyllisch, aber genau so was braucht man zwischendurch. Es ist der passende Roman für Zwischendurch um einfach mal der Realität zu entfliehen.


5 von 5 Schmetterlinge für den ersten Lost in Love Teil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen