Mittwoch, 8. Februar 2017

*Rezension* Jay Crownover - In seinem Herzen

https://www.amazon.de/seinem-Herzen-Roman-Marked-Band/dp/3404174372/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1485863367&sr=8-6&keywords=jay+crownover
Reihe: Marked Men Bd.3
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 11. November 2016
Originaltitel: Rome

Inhalt:
Cora Lewis sieht aus wie eine Mischung aus einem Punk und einer Elfe. Ihren zierlichen Körper schmücken bunte Tattoos und Piercings mit Glitzersteinen. Auf den ersten Blick würde man ihr kaum zutrauen, dass sie von einem Haus, einem Ehemann und einer Familie träumt. Aber genau das tut sie. Und ein Mann wie Rome Archer - arrogant und innerlich zerrissen - passt ganz und gar nicht in diesen Traum. Doch was, wenn es sich plötzlich richtig anfühlt, das Falsche zu tun? Ist das der Beginn von etwas Wunderbarem? Oder der Anfang vom Ende?

Rezension:
Schon während des ersten Buches habe ich mich auf Coras Geschichte gefreut, da sie ein unglaublich interessanter Charakter ist. Sie ist klein und zierlich mit kurzen blonden Haaren und vielen Tattoos und Piercings. Sie ist eine Punkelfe und somit das genaue Gegenteil von Rome Archer. Der ist 1,98, hat keine Tattoos und besteht nur aus Muskeln. Er ist gerade erst aus Afghanistan zurück und innerlich zerrissen.
Cora sieht zwar nicht danach auch, aber sie wünscht sich nicht mehr als das, was Jet und Ayden und Shaw und Rule haben. Sie wünscht sich ein Haus und eine Familie und das alles mit dem perfekten Partner. Doch so etwas wie perfekt gibt es nicht und Rome ist eigentlich auch komplett anders, als sie es sich vorgestellt hat.
Rome ist ein ehemaliger Soldat, der zu viel gesehen und zu viel erlebt hat. Aber auch nach seiner Zeit im Krieg kann er nicht vergessen und er ertränkt seine Sorgen in Alkohol. Zusätzlich kann er seinen Eltern nicht verzeihen und auch die Beziehung zu seinem Bruder Rule und seiner Freundin Shaw leidet. Eigentlich ist Cora auch nicht sein Typ Frau, dafür ist sie zu klein und zu direkt. Und auch er ist nicht ihr Typ, dafür ist er zu arrogant und zu wenig tätowiert. Trotzdem sind die beiden eigentlich genau das, was sie brauchen.
Ich habe während dieser drei Teile der Marked Men Reihe schon gemerkt, wie sich der Schreibstil der Autorin immer besser wurde. Schon der erste Teil war super, aber hier bemerkt man einfach eine Steigerung und nicht nur wegen des Schreibstils, sondern wegen der gesamten Story, ist dies mein bisheriger Lieblingsband.
Die ganze Geschichte geht einem unter die Haut und lässt einen das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Man lernt die Charaktere immer mehr kennen und ich freue mich wenn es endlich mit der Reihe weitergeht. Man bekommt am Ende eines Buches schon immer einen kleinen Eindruck in die nächste Geschichte. So war es auch hier. In dem Buch In seiner Stimme endet das Buch mit der Barbecueszene und mit der gleichen Szene begann In Seinem Herzen. Ich weiß zwar nicht wie das nächste Buch beginnt, aber ich habe da schon so eine Ahnung und bin mir ziemlich sicher um wen es gehen wird.


5 von 5 Schmetterlinge für meinen bisherigen Lieblingsteil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen