Donnerstag, 3. November 2016

*Rezension* Nicole Obermaier - Ben & Judy: Riskier dein Herz

https://www.amazon.de/Ben-Judy-Riskier-dein-Herz-ebook/dp/B01J7L1ZX8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1474800431&sr=8-1&keywords=ben+judy
Verlag: Forever
Seitenzahl: 333 Seiten
Erscheinungsdatum: 12. August 2016

Inhalt:
Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …
Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …

Rezension:
Judy kommt eigentlich aus einem Dorf und fühlt sich in der Großstadt nicht wirklich wohl. Judy weiß noch nicht was sie vom Leben will und macht daher nach ihrem Abitur ein Jahr Pause um zu erfahren, was sie in der Zukunft machen möchte. Sie hat verschiedene Praktika absolviert und die Geschichte setzt an ihrem letzten Praktikumstag im Krankenhaus ein. Sie fängt im Coffee Lovers an und freundet sich mit dem Besitzer an und findet in der Zeit auch immer mehr zu sich selbst. Sie ist am Anfang noch sehr verträumt und ziemlich naiv, was sich aber im Laufe der Geschichte bessert.
Ben ist unglaublich attraktiv und bekommt dadurch jede Frau, die er will. Sein Aussehen ist das einzige, das ihn in einer Weise selbstbewusst macht. Er weiß, dass er gut aussieht und dass er jede Frau haben kann. In anderen Aspekten ist er nicht so selbstsicher und ihn plagen Selbstzweifel. Er hat seine Ausbildung abgebrochen, arbeitet nur als Zusteller und hat kaum Geld. Trotzdem kümmert er sich liebevoll um seine jüngere Schwester für die er alles tun würde und für die er die Verantwortung hat.
Beide fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen und da zwischen den Perspektiven gewechselt wird bekommt man einen guten Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten. Man erfährt viel über ihre Vergangenheit und auch wie sie zu den Menschen geworden sind, die sie heute sind. Sie machen Fehler, haben ihre Stärken und Schwächen und sind alles andere als perfekt, aber dadurch wirken Ben & Judy unglaublich echt und authentisch. Es könnten reale Menschen sein und das war so schön an dieser Geschichte.
Der Schreibstil war fließend und fesselnd. Ich bin sofort in die Geschichte reingekommen und fand die Entwicklung beider Charaktere wirklich sehr interessant. Das Ende kam mir etwas zu plötzlich und ich hätte mir da etwas mehr gewünscht.

4 von 5 Schmetterlinge für Ben und Judy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen