Dienstag, 22. November 2016

*Rezension* Jaqueline Mercedes - Grimms Island

https://www.amazon.de/Grimms-Island-Jaqueline-Mercedes/dp/3741801585/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1479764330&sr=1-1&keywords=grimms+island
Seitenzahl: 148 Seiten
Erscheinungsdatum: 7. April 2016

Inhalt:
Madison und Logan erleiden, nach ihrem missglückten Date, auf einer verlassenen Landstrasse eine Autopanne.
Ihre einzige Chance ist es in dem Schloss welches vor ihnen liegt Hilfe zu erbitten.
Das Schloss ist nicht das was es zu sein scheint, es zieht sie in eine ganz neue Welt voller Gefahren. Grimms Island.
Die Welt der Märchen. Madison und Logan müssen die Märchen retten und die böse Stiefmutter vernichten.
Plötzlich stehen sie Seite an Seite mit jenen Märchenfiguren, die sie aus ihrem Märchenbüchern kennen.
Während sie um ihr Leben kämpfen, um die Märchenwelt zu retten, kommen beide sich immer näher…

Rezension:
Nach einem ziemlich miserablen Date haben Madison und Logan eine Autopanne.Vor ihnen liegt ein Schloss, indem sie um Hilfe bitten wollen, doch sie landen auf Grimms Island. Eine Märchenwelt. Dort sollen Madison und Logan zusammen mit bekannten Märchenfiguren gegen das Böse kämpfen.
Sowohl Madison als auch Logan waren für mich noch nicht komplett ausgereift und es fehlte ihnen an Präsenz. Ich konnte mir beide nicht wirklich vorstellen und sie blieben sehr oberflächlich. Wie leider auch ein Großteil der Geschichte.
Es ging mir alles viel zu schnell. Während jeder normale Mensch erstmal damit zurechtkommen muss in einer Märchenwelt gelandet zu sein, hatten die beiden kaum Probleme sich einzufinden. Die Handlung rannte förmlich dahin und es zu viel auf zu wenig Seiten geschehen. 
Etwas mehr Details, stärkere Charaktere und ein langsamer Tempo hätten diese Geschichte angenehmer gemacht. Ich muss leider zugeben, dass es noch nicht komplett ausgearbeitet wirkt, sondern eher wie eine Rohfassung.


2 von 5 Schmetterlinge etwas verschenktes Potenzial

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen