Samstag, 29. Oktober 2016

*Blogtour* Laini Otis - Sound of Love: Roadtrip ins Glück


Willkommen zur Blogtour zu 'Sound of Love: Roadtrip ins Glück' von Laini Otis aus dem Romance Edition Verlag. Die Blogtour startet heute bei mir und ich stelle euch das Buch ein bisschen vor.


https://www.amazon.de/gp/product/B01M2X8N7V/ref=pd_sim_351_2?ie=UTF8&psc=1&refRID=CN2G62WT8K9H2M9PWMVN
Verlag: Romance Edition
Seitenzahl: 291 Seiten
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2016
ISBN: 978-3903130166
Format: Ebook und Taschenbuch
Preis: 4,99 (Ebook) 12,99 (Taschenbuch)

Inhalt:
Everly, die von allen Lee genannt wird, lebt in Belzy, einem kleinen Dorf, in dem es weniger als 1000 Einwohner gibt. Sie entschließt sich am Tag der Hochzeit ihres besten Freundes in ihr Auto zu steigen und die Stadt zu verlassen. Sie ist nicht bereit dabei zu zusehen, wie ihr bester Freund und der Mann, den sie liebt und der ihr versprochen hat, dass sie für immer zusammen sein werden, eine andere heiratet. Also verlässt sie die Kirche noch bevor die Braut erscheint und steigt in Beetlejuice, ihren 40 Jahre alten Käfer. Im Gepäck: 18 Tapes. Als sie eines der Tapes aus dem Fenster wirft und damit den Biker Devil trifft, fängt das Abenteuer erst richtig an. Devil nimmt die restlichen 17 Tapes an sich und Lee bekommt sie erst nach und nach wieder. Immer nur dann, wenn sie sich das nächste Mal begegnen. Devil bringt Lee dazu ihr Leben zu überdenken und nicht dem Schmerz nachzugeben.

 

 Meine Meinung zum Buch
 Ein unglaublich toller Roadtrip, bei dem man Teil der Geschichte ist. Man reist zusammen mit Lee und Beetlejuice, trifft interessante Charaktere und sieht wunderschöne Orte.


 Meinungen der Mitblogger

Ein Roadtrip mit liebenswürdigen und toll ausgearbeiteten Charakteren, traumhaften Kulissen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Für mich ein kleines Highlight, die Autorin solltet ihr im Auge behalten.

„Sound of Love: Roadtrip ins Glück“ von Laini Otis ist ein Roman, der mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat.
Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein locker leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die klasse ist, in der man als Leser mitfiebern kann und dessen beschriebene Orte alle samt anschaulich sind, haben mich wunderbar unterhalten und rundum überzeugt.

Ich liebe es. 240 Seiten voller Überraschungen und Schlagfertiger Dialoge. Nichts zieht sich in die Länge und die Handlung kommt auch nie ins stocken. Interessant ist vor allem das es immer wieder Überraschende Wendungen gibt. 
Büchertraum

Falls euch die kurze Inhaltsangabe und die Meinungen der Mitblogger neugierig gemacht haben, dann kommt ihr Hier zur Leseprobe des Verlages.


Das war es heute mit der Vorstellung des Buches und morgen geht es bei Manjas Buchregal weiter mit der Blogtour.


Die weiteren Stationen
Hier seht ihr die anderen Stationen der Blogtour
Tag 4: Playlist, die diesen Roman prägen
Tag 5: Interview mit Laini Otis


Gewinnspiel 
Ihr habt auch die Möglichkeit etwas zu gewinnen und zwar:
Eins von 5 Romance Edition Fanpaketen mit 1x “Sound of Love” in Print, Postkarte, Lesezeichen und Block

 Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet mir einfach folgende Frage.

Wenn ihr zu einem Roadtrip aufbrechen würdet, was wäre eurer Ziel oder würdet ihr einfach losfahren?

Das Gewinnspiel läuft bis zum einschließlich 03.11.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel, erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Viel Spaß bei den weiteren Stationen

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich fürchte, dass ich zu ängstlich für einen Roadtrip wäre. Aber, wenn ich losfahren würde, dann würde ich einfach drauflos fahren. Sich dorthin treiben lassen, wo es einem gerade gefällt, das würde mich reizen. Eigentlich mag ich die sknadinavischen Länder, aber ich würde einen Roadtrip eher in Richtung Süden starten.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Chantal,

    vielen Dank für den tollen Blogtourauftakt! :)

    Ich möchte unbedingt noch einen Roadtrip in meinem Leben machen. Ich glaube, ich möchte dann einfach ein Land aussuchen und mich dann einfach treiben lassen. :)

    Liebe Grüße und Dir noch einen schönen Abend,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    Danke für den schönen Auftakt.
    Ich würde einen Roadtrip quer durch England machen und mir all die tollen Gegenden dort anschauen...

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    hm, erst einmal eine interessante Vorstellung und deshalb wieso nicht.
    Ich glaube, ich würde gerne mal auf den Spuren von Marco Polo wandert.

    Also gen Osten nach China.

    Danke für den Einstieg in den Roman...LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    also ich würde glaub einfach so drauf losfahren ohne bestimmtes Ziel. Einfach treiben lassen und anhalten, wo es mir gerade gefällt.

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich würde meine beste Freundin schnappen, dann erst in den Flieger und in die Staaten.Dann miete ich ein Dodge Charger und würde quer durchs Land fahren, zum Grand Canyon und einfach mit ihr das Leben genießen. Als letztes würde ich nach Vegas und Elvis küssen😊
    Vielen lieben Dank für Deinen tollen Bericht und ich würde mich mega freuen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    hm ich glaub so etwas hätte ich nicht drauf. Aber wenn, würde ich einfach drauf losfahren.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hi also ich würde dann einen Roadtrip auf Hawaii machen. Ja das wäre total cool. Denn dann würde ich dort auch einen Surfkurs machen und mir die Ganze Insel ansehen.
    LG Ricarda;-)
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde dann einen Roadtrip durch Amerika machen. Aber alles geplant, nicht spontan.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Alleine würde ich keinen Roadtrip machen wollen, da es mir zu gefährlich erscheint. Im ersten Moment würde mir Amerika einfallen, aber ich würde auch Brasilien, oder etwas näher Italien oder Spanien gerne auf diese Art bereisen.
    LG Louise

    AntwortenLöschen
  11. Nein für einen Roadtrip bin ich nicht gemacht. Das wäre mir zu unsicher.

    AntwortenLöschen
  12. Nein für einen Roadtrip bin ich nicht gemacht. Das wäre mir zu unsicher.

    AntwortenLöschen
  13. Für einen Roadtrip gibt es viele Möglichkeiten. In Europa Irland, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland ....

    in Übersee Australien, USA, Kanada, Südamerika, Japan, China ....

    Das muss dann mein Zeitkonto und mein Sparbuch entscheiden :)

    LG
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    generell wäre so ein Roadtrip nichts für mich... ich würde dann aber wahrscheinlich einfach die großen Städte Europas wie Rom, Paris etc. bereisen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Roadtripp finde ich mega! Ich plane mit meiner Freundin einen Trip nach England. Wir wollen zu den Universal Studios von Harry Potter. Und auf dem Weg wollen wir dann noch an Verschiedenen orten halt machen außerdem habe ich einen Internet Freund. Aus England und das wird auch noch auf unserer Route berücksichtigt 😍🙈

    AntwortenLöschen
  16. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Tag! Wenn ich einen Roadtrip machen würde, würde ich mir auf jeden Fall ein Ziel suchen. Aber auf dem Weg dorthin würde ich spontan entscheiden, welche Route ich nehme, wo ich einen Zwischenstopp einlege, was ich mir so ansehe. Da würde ich mich einfach treiben lassen. Am liebsten würde ich so einen Roadtrip durch Italien machen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  17. Huhu :)

    Ich glaube wenn ich zu einem Roadtrip aufbrechen würde, würde ich immer ganz spontan gucken, wo es als nächstes hingeht und worauf ich Lust habe. Am einfachsten ist es denke ich, den am nächsten gelegenen Ort zu nehmen, wo man schon immer mal hinwollte. :)

    Liebe Grüße
    Alicia
    (alicia@joerg-neu.de)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    ich glaube ich würde ohne Ziel losfahren und dort anhalten wo es mir gefällt.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    also eigentlich kann ich mir gar nicht vorstellen, zu einem Roadtrip zu starten, da ich viel zu gerne in meinen vier Wänden bin. Sollte mich aber doch mal das Fernweh packen, würde ich Richtung Süden fahren und zwar einfach so der Nase nach, ohne ein besonderes Ziel. Aber ich wäre wahrscheinlich nicht lange unterwegs, weil mir dann meine Familie fehlen würde. Am besten, ich nehme sie einfach mit.

    Liebe Grüße
    Renate von Nadys Bücherwelt

    AntwortenLöschen