Montag, 26. September 2016

*Rezension* Ashley Gilmore - Kayla: Jasmins Tochter

https://www.amazon.de/Kayla-Jasmins-Tochter-Princess-love/dp/153757275X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1474798775&sr=8-1&keywords=ashley+gilmore
Reihe: Princess in Love Bd.7
Seitenzahl: 150 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. September 2016

Inhalt:
Kayla, Tochter von Jasmin und Aladdin, darf ihr Magical auf einer Pferderanch in Texas verbringen, was sie ganz besonders freut, da sie eine richtige Pferdenärrin ist. Doch die Ranch steht kurz vor dem Ruin und dann ist da auch noch der arrogante Rodeo-Reiter Matthew, der Kayla in den Wahnsinn treibt. Was sie selbst aber doch am allermeisten verwirrt, ist, dass sie sich mehr und mehr zu ihm hingezogen fühlt.

Rezension:
In diesem Teil der Princess in Love Reihe ist Kayla dran ihr Magical zu absolvieren. Sie soll nach Texas und ist vom ersten Moment an enttäuscht. Kein Strand, sondern Cowboys und eine Ranch. Wenigstens gibt es dort Pferde, die Kayla absolut liebt.
Kayla war mir vom ersten Moment an absolut unsympathisch. Sie wirkte verzogen und versnobt. Ich war etwas enttäuscht, da ich mehr von Jasmins Tochter erwartet hatte. Keine Prinzessin, die unbedingt den attraktivsten und tollsten Prinzen haben will und auch niemanden der so arrogant und eingebildet ist, dass sie sich als schönste von allen Prinzessinnen sieht. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich immer mehr, aber der Start war ziemlich schwierig.
Die Geschichte selbst entwickelt sich anders, als die anderen und das fand ich toll. Sie hat es geschafft mich am Ende sogar zu überraschen. Aus der unsympathischen Prinzessin wurde ein interessanter und sogar liebenswerter Charakter.


4 von 5 Schmetterlinge für Jasmins Tochter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen