Mittwoch, 3. August 2016

*Rezension* Kathrin Lichters - Emily & Jake

Reihe: Carhill Sisters Bd.1
Verlag: Feelings
Seitenzahl: 300 Seiten
Erscheinungsdatum: 03. August 2016

Inhalt:
Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück …
Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes, findet die junge Künstlerin Emily Carhill nur schwer in ihren Alltag zurück. Ihr Leben in Jarbor Hydes erscheint ihr eintönig und farblos, jedenfalls bis der Rennfahrer Jake O’Reiley in ihrem Heimatort strandet und ihr Leben dort gehörig auf den Kopf stellt. Mit Hilfe ihrer verrückten Schwestern und ihrem Bruder versucht sie den Weg zu Jakes Herz zu finden, denn auch er trägt Dämonen mit sich herum, die ihrem gemeinsamen Glück im Wege stehen. Wie könnte Emily einen Mann lieben, der sein Geld mit Autorennen verdient und sich ständig in Gefahr begibt, wo Emily doch alles über Schmerz und Verlust weiß?

Rezension:
Emily hat vor zwei Jahren ihren Mann bei einem Autounfall verloren, seitdem ist sie nicht mehr die selbe. Die junge Künstlerin zieht sich oft zurücl und lässt niemanden an sich heran. Doch dann trifft sie auf den Rennfahrer Jake und ihre Geschwister helfen ihr wieder einen Weg zurück ins Leben zu finden. Doch auch Jake hat eine Vergangenheit und außerdem ist er Rennfahrer. Emily ist hin und her gerissen. Soll sie einem Mann ihr Herz schenken, der jeden Moment, wenn er in ein Rennauto steigt, sein Leben riskiert?
Es war wirklich toll, wie Emily es geschafft hat, wieder Farbe in ihr Leben zu bringen. Sie ist stärker, als sie es selbst geglaubt hätte, da sie endlich einsieht, dass Collin nicht perfekt war und sie ihm nach seinem Tod auf ein Podest erhoben hat und auch mutig, da sie nach langer Zeit, einer neuen Liebe, eine Chance gibt. Aber auch ihre Tollpatschigkeit machte aus ihr einen sehr sympathischen Charakter.
Ganz toll haben mir auch ihre Geschwister gefallen, Mary, Lucy und Luke, die immer für Emily und auch füreinander da sind, auch wenn sie manchmal streiten.
Die Geschichte wird aus Emilys und aus Jakes Sicht geschildert und manchmal auch aus Lukes oder Roberts (Emilys Vater). Robert ist sehr chaotisch, aber hat es trotzdem geschafft seine fünf Kinder alleine großzuziehen. 
Jake war einfach klasse. Er war unnahbar, manchmal ein Arsch und er hat das beste aus Emily hervorgeholt. Sie ist von Seite zu Seite mehr aufgeblüht, was vorallem daran lag, dass er sie immer wieder herausgefordert hat.
Der Schreibstil war flüssig und packend und hat mich direkt in die Geschichte hineingezogen.Die Charaktere waren  sehr interessant, aber auch sehr realitäsnah. Man hatte direkt eine Verbindung zu ihnen und das Gefühl, man würde sie kennen. Wie gerne wäre man selbst eine Carhill, mit verrückten Geschwistern, die einen in den Wahnsinn treieben, aber trotzdem voller Liebe und Verbundenheit.
Zwischendurch musste ich wirklich grinsen, denn ich liebe Witz und Ironie in einem Buch und hier war definitiv beides vorhanden. Insgesamt war sie sehr emotional und fesselnd. Ich finde es toll, dass auch die 3 anderen Carhill Schwestern ihre eigene Geschichte bekommen.
Vielen Dank an Kathrin, dass ich das Buch testlesen durfte.


5 von 5 Schmetterlinge für die erste Carhill Schwester

1 Kommentar:

  1. Hi Chantal,

    Bücher von Kathrin Lichters haben mir bisher immer super gefallen und auch diese Geschichte hört sich toll an. Danke für den Buchtipp!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen