Montag, 22. August 2016

*Rezension* Geneva Lee - Royal Dream

https://www.amazon.de/Royal-Dream-Roman-Royals-Saga-Band/dp/3734103800/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1467286120&sr=8-1&keywords=royal+dream
Reihe: Royal Saga Bd. 4
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. Juli 2016
Originaltitel: Crave Me

Inhalt:
Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

Rezension:
Die ersten drei Bänder der Royal Saga über Prinz Alexander und Clara konnte mich nicht komplett von sich überzeugen. Obwohl mir der Schreibstil gut gefallen hat, hatte ich meine Probleme mit den beiden Hauptprotagonisten. Da mir Belle, aber schon dort von allen Charakteren mit am besten gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf ihre Geschichte gefreut und hatte gehofft, dass mir ihre Geschichte besser gefallen wird.
Belle hat schon im letzten Band ihren Verlobten Phillip mit Pepper erwischt und daraufhin die Verlobung gelöst. Sie versucht selbständiger zu werden und sucht sich daher einen Job. Sie fängt als Assistentin bei dem Anwalt Smith Price an. Smith Price ist reich, sexy, geheimnisvoll und er liebt es Frauen zu erobern. Natürlich hat er eine harte Vergangenheit (von der man aber noch nicht so viel erfährt), also insgesamt ist es nicht wirklich neu. Auch diese Geschichte erinnerte wieder ein bisschen an Shades of Grey und langsam mag ich es wirklich nicht mehr.
Belle ist immer noch ein sympathischer Charakter, auch wenn sie mir in den vorherigen mehr zugesagt hat. Aber man hat die Anziehung der beiden schon auf den ersten Seiten gespürt und das fand ich wirklich klasse. Leider haben mir die erotischen Stellen nicht unbedingt gefallen, da es einfach zu viel war zwischendurch, Vorallem was das Gesagte angeht.
Der Schreibstil war fließend und man kam direkt in die Geschichte hinein. Ich habe etwas mehr von der Geschichte erwartet und werde die Reihe auch nicht weiter lesen.
Das Cover hingegen finde ich wirklich schön, da es wie die ersten drei Bänder aussieht nur halt in Gold anstelle von Silber. 


3 von 5 Schmetterlinge für den Anfang von Belles Geschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen