Montag, 11. Juli 2016

*Rezension* Ann Aguirre - The Shape of my heart

https://www.amazon.de/Shape-My-Heart-Ann-Aguirre/dp/3956495837/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1468181280&sr=1-1&keywords=ann+aguirre
Reihe: 2B Trilogie Bd.3
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenzahl: 336 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Juni 2016
Originaltitel: The Shape of my heart

Inhalt:
Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … 

Rezension:
Ich konnte den dritten Teil der 2B Trilogie kaum erwarten, denn I want it that way hat mich absolut umgehauen und ich fand Teil 1 wirklich toll. Band 2 As Long As you Love me hingegen konnte mich nicht wirklich von sich überzeugen und daher war ich schon sehr auf The Shape of my Heart gespannt.
Courtney ist, nachdem Lauren aus der WG ausgezogen ist und teilt sich seitdem mit Nadia ein Zimmer. Sie und Max kannten sich schon vorher, da sie ein paar mal miteinander rumgemacht hatten. Da sie aber nie miteinander geschlafen hatten, war die Situation für beide nicht sehr schlimm. 
Courtney ist ein ganz anderer Charakter als Nadia oder auch Lauren und das gefiel mir sehr gut. Ihre Haare sind kurz und violett, sie hat ziemlich viele Piercings und sie ist bisexuell. Sie selbst weiß, dass man sie nicht unbedint als schön bezeichnen würde, denn dafür ist ihre Nase zu lang und ihr Hintern zu breit, aber trotz allem ist sie ein sehr selbstsicherer Mensch, der sich vorallem für den Charakter von jemanden interessiert. Nachdem sie ihre erste große Liebe verloren hat, will sie niemanden mehr gefühlsmäßig an sich heranlassen. Doch nachdem Mas sie bittet, mit ihm zu der Beerdigung seinen Großvaters nach Providence, Rhode Island zu fahren, kommen sich die beiden emotional näher.
Max gefiel mir schon in I Want it that way sehr gut, da er immer für Nadia da war und auch jetzt konnte er mich wieder für sich einnehmen. Er musste in seinem Leben schon sehr viel durchmachen und hat sich durch das Leben gekämpft. Er ist nicht der Macho für den ihn alle halten und Courtney erkennt wer Max wirklich ist.
Der Schreibstil war wirklich sehr schön und auch sehr emotional. Mir war es an einigen Stellen aber doch etwas sehr kitschig. Trotzdem fand ich die sich entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Courtney und Max wunderschön. Insgesamt konnte mich dieser New Adult Roman auf jeden Fall von sich überzeugen, aber sie war insgesamt nicht so gut wie der erste Band.


4 von 5 Sterne für einen tollen Abschluss der 2B Trilogie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen