Dienstag, 29. März 2016

*Rezension* Cassandra Clare - City of Bones

http://www.amazon.de/City-Bones-Chroniken-Unterwelt-1/dp/3401061321/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1457637822&sr=8-1&keywords=city+of+bones
Reihe: Chroniken der Unterwelt Bd.1
Verlag: Arena
Seitenzahl: 504 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. Januar 2008
Originaltitel: City of Bones - The Mortal Instruments

Inhalt:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Rezension:
City of Bones ist der erste Teil der Chroniken der Unterwelt Reihe, die einen von der ersten Seite an packt und nicht mehr loslässt.
Clary ist ein ganz normaler Teenager, bis sie mit ihrem besten Freund Simon eines Abends im Pandemonium dabei zusieht wie ein Junge getötet wird und sich danach in Luft auflöst. Da niemand außer ihr, die drei 'Täter' sehen kann, erfährt sie durch Jace von einer Welt, die ihr bis dahin verborgen war, die Welt der Schattenjäger. Jace jagt Dämonen und Clary erfährt die Wahrheit, denn auch sie trägt Schattenjägerblut in sich und befindet sich mitten drin im Kampf gegen das Böse.
Das Buch fesselt einen von der ersten Seite und man möchte es nicht aus der Hand legen. Die Geschichte rund um die Schattenjäger zieht einen sofort rein und man hat das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein. Man kämpft zusammen mit Clary und findet sich selbst mittendrin in einer Verschwörung.
Es geht aber nicht nur um den Kampf gut gegen böse, Schattenjäger gegen Dämonen, sondern auch um das Bündnis zwischen den Schattenjägern und anderen Wesen, wie Werwölfe, Vampire oder Hexenmeister. Dieses Bündnis muss alle 15 Jahre erneuert werden, aber jetzt ist, durch den für tot gehaltenen Valentin, dieses Bündnis in Gefahr.
Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich und man entflieht dadurch einige Zeit der Realität. Man hat das Gefühl ein Teil dieses Buches zu sein und mittendrin in der Geschichte zu stecken.
Ich habe das Buch nicht zum ersten Mal gelesen und es wird bestimmt auch nicht das letzte Mal sein.


5 von 5 Schmetterlinge für den ersten Teil der Chroniken der Unterwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen