Dienstag, 5. Januar 2016

*Rezension* Kate Dakota - Für ein einziges Lächeln

http://www.amazon.de/F%C3%BCr-einziges-L%C3%A4cheln-Kate-Dakota/dp/1519701152/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451154949&sr=1-1&keywords=kate+dakota
Reihe: Die Prescott-Saga Bd.5
Seitenzahl: 212 Seiten
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2015

Inhalt:
Der Musikmanager Ruben ist nach einer herben Enttäuschung der Überzeugung, dass eine feste Beziehung für ihn nicht mehr in Frage kommt. Eines Tages hört er durch Zufall in einer Kirche eine junge Frau singen. Er ist von ihrer Stimme begeistert und möchte ihr zu einer Gesangskarriere verhelfen. Das erweist sich als eine große Herausforderung, denn Summer lebt in einer Welt, die mit der des Showbusiness’ nur schwer zu vereinbaren wäre. Doch davon will sich Ruben nicht abschrecken lassen. Er sucht die Nähe der hübschen, aber unnahbaren Frau, die ihn immer mehr fasziniert. Schon bald gesteht er sich ein, dass sein Interesse an ihr weit über die berufliche Ebene hinausgeht. Aber Summer trägt schwer an Ereignissen aus ihrer Vergangenheit. Ruben setzt alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen und die dunklen Schatten zu vertreiben. Wird es ihm gelingen?

Rezension:
Dies ist mein erstes Buch von Kate Dakota und obwohl ich bisher nichts über die Prescotts gelesen hatte, bin ich sehr gut reingekommen. Ich war sofort in der Geschichte drin und hatte kein Problem mich zurecht zufinden. Der Schreibstil war wirklich fließend und obwohl zwischendurch sehr viele Charaktere hinzukamen, die man in den vorherigen Büchern kennen lernt, kam ich kein einziges Mal raus. Die Hauptprotagonisten gefielen mir im Großen und Ganzen wirklich gut, auch wenn sie ein paar Schwächen hatten.
Summer kam mir anfangs etwas blass vor, aber es passte zu ihrer abweisenden Art. Man erfährt nicht viel über sie und ich habe mich gefragt, ob ihre Geheimnisse noch offen gelegt werden.
Bei Ruben erfährt man hingegen sehr schnell etwas über seine Vergangenheit und was für ein Typ Mann er ist. Auch wenn er durch ein paar seiner Gedanken jünger wirkte als seine 38 Jahre, fand ich ihn trotzdem sehr gut getroffen. Er ist einfühlsam und will hinter Summers dicken Panzer sehen und herausfinden, was die verschlossene Frau, mit der unglaublichen Stimmer verbirgt.
Ruben und Summer passen beide unglaublich gut zusammen, da beide das Vertrauen in Beziehungen verloren haben und sich vielleicht gegenseitig dieses Vetrauen wiedergeben können.
Insgesamt war es eine tolle Geschichte von Kate Dakota und ich werde wohl mal den ersten Band der Prescott Saga auf meine Wunschliste packen, damit ich mehr über die anderen Familienmitglieder erfahre.


4 von 5 Schmetterlinge für diese weihnachtliche Geschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen