Montag, 19. Oktober 2015

*Rezension* Maya Shepherd - 50 Tage: der Sommer meines Lebens

http://www.amazon.de/50-Tage-Sommer-meines-Lebens/dp/3738625933/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1444677759&sr=8-4&keywords=maya+shepherd
Seitenzahl: 388 Seiten
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2015

Inhalt:
Der Sommer 1965 ist der letzte vor Jades 18.Geburtstag. Die Beatles regieren die Charts, Blue Jeans erobern den Modehimmel und Jade erwischt ihren Freund dabei wie er ausgerechnet ihre beste Freundin Katie küsst. Ihre Welt zerspringt in tausend Teile und der Sommer scheint ins Wasser zu fallen. Ihre Eltern haben überhaupt kein Verständnis für den Liebeskummer ihrer Tochter und bestehen darauf, dass sie trotz allem im Sommer gemeinsam mit Katie ins Camp fährt. Doch Jade schmiedet eigene Pläne. Ein abenteuerlicher Roadtrip entlang der Route 66 beginnt und während Jade versucht vor ihren Problemen davonzulaufen, wartet die große Liebe bereits an der nächsten Kreuzung auf sie. Ein Sommer voller Träume, Hoffnungen und Herzklopfen, doch dann stellt sich das Schicksal ihr mit aller Macht in den Weg…

Rezension:
Romantisch, wundervoll, berührend. Das sind die Worte, die mir als erstes einfallen, wenn ich an die Geschichte denke. Ich konnte einfach nicht aufhören, die Geschichte zu lesen und war von dem Inhalt und den Charakteren einfach gefesselt. Direkt an einem Abend hatte ich das Buch durch und muss den Schreibstil der Autorin einfach loben. Maya Shepherd hatte einfach eine tolle Art, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich werde definitiv auch noch weitere Bücher der Autorin lesen.
Die Charaktere sind authentisch und man fühlt mit ihnen mit. Man erfährt die Geschichte aus Jades Sicht und und man fühlt sich sehr mit ihr verbunden. Sie ist zwar am Anfang noch nicht wirklich selbstbewusst, aber genau das ändert sich während der Geschichte und ihr Charakter wird reifer und selbstsicherer. 
Auch Jason verändert sich, aus dem wortkargen und fast unfreundlichen Typen wird ein witziger und toller Mann. Diese Veränderung war auch nur möglich, da beide den Sommer zusammen verbringen und dadurch Sachen erleben, mit denen beide wahrscheinlich nie gerechnet hätten. Denn beide lernen nicht nur den anderen besser kennen, sondern auch sich selbst.
Noch während ich den Prolog gelesen habe, hatte ich eine Ahnung, wie das Buch enden könnte und ich wusste, dass es mich emotional tief berühren wird. Ich hatte trotzdem auf ein Happy End gehofft, auch wenn ich zwischendurch beziehungsweise, schon am Anfang das Gefühl hatte, dass es vielleicht keins geben wird.
Dadurch wird einem klar, dass es nicht die typische Young Adult Love Story ist, sondern eine Geschichte voller Tiefgang und echter Gefühle.
Auch die Überschriften zu den Kapiteln gefiel mir wirklich gut. Jade und Katie haben mal eine Liste gemacht mit Sachen, die sie unbedingt mal tun wollen. Jedes Kapitel behandelt eine dieser Sachen, unbewusst oder bewusst kann Jade immer mehr von der Liste streichen und erlebt einen Sommer, den sie (und auch der Leser) niemals vergessen wird.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine Geschichte lesen möchte, die einen in eine andere Zeit und  zu einem anderen Ort entführt. Eine Geschichte, die einen wirklich berührt und die man so schnell nicht vergisst.


5 von 5 Schmetterlingen für diesen Roadtrip entlang der Route 66

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich habe in den letzten Wochen recht viel von dem Buch gehört und eigentlich waren alle sehr positiv. Schon die Inhaltsangabe hat mir gut gefallen und jetzt wird es wohl endgültig auf meiner WuLi landen.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen