Samstag, 15. August 2015

*Kurzrezension* Beth Kery - Temptation

http://www.amazon.de/Temptation-1-4-Weil-verf%C3%BChrst-Roman/dp/3442381940/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1439412255&sr=1-1&keywords=beth+kery+temptation
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 432 Seiten
Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2013
Originaltitel: Because You Are Mine

Inhalt:
Die attraktive Malerin Francesca Arno erhält den Auftrag ihres Lebens: Sie soll für die Lobby eines brandneuen Wolkenkratzers ein Gemälde erschaffen. Auf einer Party lernt sie kurz darauf den Auftraggeber und Besitzer des Gebäudes kennen – und verfällt ihm auf den ersten Blick. Denn der rätselhafte Ian Noble ist nicht nur reich und gut aussehend, sondern übt sogleich eine starke, faszinierende Anziehungskraft auf Francesca aus, der sie sich nicht entziehen kann ... und will. Auch Ian kann Francesca nicht widerstehen: Sie verkörpert die reine Unschuld. Aber er spürt, dass tief in ihrem Inneren eine Leidenschaft schlummert, die nur darauf wartet, geweckt zu werden ...

Rezension:
Ich habe das Buch vorallem wegen des Covers gelesen und auch der Klappentext klang ganz interessant.
Natürlich ist mir schon am Anfang die Ähnlichkeit zu Shades of Grey aufgefallen.
Naive und schüchterne Protagonisten, die noch keine Erfahrung in der Liebe hat, trifft reichen und dominanten Geschäftsmann. Leider hat mich diese Geschichte dann nicht überzeugen können. Es gab nichts neues, sondern nur alt bekanntes und dadurch wurde es sehr vorhersehbar.
Ich habe das Buch trotzdem zu Ende gelesen und muss zugeben, dass ich einfach zu viel erwartet habe. Aber vielleicht auch nicht zu viel, sondern eher etwas anderes. Etwas, dass sich mehr von Shades of Grey abgrenzt.
Es war trotzdem eine nette Geschichte, die aber leider ein paar Fehler in der Logik aufwies.


3 von 5 Schmetterlingen für ein Roman à la Shades of Grey

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen